Herzlich Willkommen

© Heimatbühne Scheffau    																		   Impressum

Stimmen zum Jubiläum der Heimatbühne Scheffau

LRin Dr. Beate Palfrader Landesrätin für Bildung und Kultur Dr. Beate Palfrader

Tirol verfügt über eine sehr vielfältige Theaterlandschaft. Besonders erfreulich ist, dass es neben dem professionellen Theater eine große Zahl an Laienbühnen gibt, die mit großem Engagement Produktionen auf durchwegs hohem Niveau zur Aufführung bringen und somit für eine kulturelle Belebung der Region sorgen. Zu diesen Bühnen zählt die Heimatbühne Scheffau, die seit nunmehr 100 Jahren besteht und Einheimische und Gäste gleichermaßen mit schwungvollen Theaterstücken begeistert. Das langjährige Bestehen der Bühne wäre nicht möglich ohne die Spielfreude und den Enthusiasmus der Vereinsmitglieder, die in ihrer Freizeit unzählige Stunden dem Theater widmen, sich immer wieder neu motivieren und stets mit Kreativität und Ideenreichtum ans Werk gehen. Die Leidenschaft der langjährigen Vereinsmitglieder für das Theater überträgt sich auch auf die junge Generation, sodass der Verein keine Nachwuchssorgen hat und der Fortbestand gesichert ist. Anlässlich des Jubiläums wurde nun sogar die "Schusterbauer-Rem", ein alter Stadl im Ortszentrum von Scheffau, in hunderten Arbeitsstunden von den Vereinsmitgliedern adaptiert, um dort das Jubiläumsstück "Franziska" aufführen zu können. Ich gratuliere der Heimatbühne Scheffau herzlich zum 100-jährigen Jubiläum und danke dem Obmann Hannes Bichler sowie allen Vereinsmitgliedern für ihren großen Einsatz im Dienste der Volkskultur! Für die kommenden Aufführungen wünsche ich alles Gute und weiterhin viel Freude beim Theaterspielen!

BM Rupert Soder Bürgermeister Rupert Soder

Herzlichen Glückwunsch!   Es gibt viele gute Gründe das 100-jährige Bestehen unserer Heimatbühne feierlich zu begehen. Der wohl wichtigste Grund sind die großartigen Leistungen, die die Mitglieder der Heimatbühne Scheffau in dieser langen Vereinsgeschichte erbracht haben. Damit haben unsere "Theaterleut" einen für die Gemeinde Scheffau wesentlichen Beitrag für unser Kultur- und Vereinsleben geleistet und zugleich uns Scheffauern aber auch vielen unserer Gäste Freude bereitet. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass wieder vermehrt junge Menschen bereit sind, eine wichtige "Rolle" in diesem traditionellen Verein zu übernehmen und sich voll engagieren. Dass sich die Vereinsführung zum 100-jährigen Jubiläum entschlossen hat, die "Schusterbauer-Rem" für ihr Fest zu adaptieren, ist als ein sehr positives Signal in die Zukunft zu werten, zeigt es doch, dass damit ein wichtiger Denkanstoß für eine zukünftige behutsame Verwendung dieses so gut in unser Ortsbild passenden Hauses erfolgt. Ich wünsche dem Obmann Hannes Bichler und allen Mitgliedern der Heimatbühne Scheffau bei allen Aufführungen und Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2011 ein gutes Gelingen. Ich würde mich sehr freuen, wenn diese positive Vereinsarbeit auch in Zukunft mit so großem Elan weitergehen würde und gratuliere im Namen der Gemeinde Scheffau am Wilden Kaiser ganz herzlich zum 100-jährigen Vereinsjubiläum.

Landesobmann Werner Kugler Der Landesobmann des Theaterverbandes Tirol Werner Kugler

Grußworte für die Heimatbühne Scheffau vom Landesobmann des Theater Verbandes Tirol   Die Heimatbühne Scheffau wartet seinen angestammten Zuschauern zum 100 Jahr Jubiläum mit der Uraufführung "Franziska" auf. Ein Theaterstück von der Idee der immer noch populärer werdenden Tiroler Autorin Evelyn Schatz, in der Spielleitung ihres Ehemanns und Landespielleiter des Theater Verbandes Tirol Karl Schatz. 100 Jahre Kameradschaft und Volkstheater zu pflegen ist in Tirol unter den Mitgliedsbühnen des Theater Verbandes Tirol kein Einzelfall. Für die Theatergemeinschaft und Heimatbühne Scheffau in der Heimatgemeinde Scheffau ein herausragender Meilenstein die vielen Erfolge und die Vielfalt der Theateraufführungen in das 2. Jahrhundert hineinzutragen und fortzuführen. Allen Mitgliedern der Heimatbühne Scheffau, mit voran dem Obmann Hannes Bichler, möchte ich als Landesobmann des Theater Verbandes Tirol und im Namen unserer 253 Mitgliedsbühnen zum 100 Jahr Jubiläum herzlich gratulieren. Für die Zukunft viel Erfolg und gutes Gelingen aller künftigen Theateraufführungen.

Obmann Hannes Bichler Der Obmann der Heimatbühne Scheffau Hannes Bichler

Man kann es kaum glauben. 100 Jahre ist es her dass, ein gewisser Ludwig Lindner, Schulleiter in Scheffau die Theatergesellschaft Scheffau gegründet hat. Sein erstes Stück hieß "Die Kinder Bethlehems" und wurde von Schülern zu Weihnachten aufgeführt. Mit Einsatz und vielen freiwilligen Helfern wurde eine Bühne im Gasthof Weberbauer gebaut. Der Andrang war groß von den Besuchern, und beim nächsten Stück waren alle freiwilligen Helfer auf der Bühne als Darsteller zu sehen. Lindner hat sich neun Jahre für das Vereinsleben engagiert und so den Grundstein für unsere heurige 100 Jahr-Feier gelegt. Während der beiden Weltkriege konnten natürlich keine Aufführungen stattfinden. Umso eifriger begann man im Jahre 1919 und 1947 mit der Schauspielerei in Scheffau. In den 60er und 70er Jahren waren immer wieder kurze Unterbrechungen die wohl auf Platznöte für die Bühne zurückzuführen waren. Im Jahre 1981 wurde das 70-jährige Bestehen der Bühne gefeiert und zugleich wurde die Theatergesellschaft in die Heimatbühne Scheffau umbenannt. Zu erwähnen ist noch das Jahr des Schulhausbrandes 1993. Bei diesem Brand wurden die Bühne, die dazugehörigen Kulissen und die gesamten Requisiten vernichtet und wir standen vor dem Nichts. Doch der Zusammenhalt des Vereins war gut und schon ein Jahr später konnte schon wieder gespielt werden. Jetzt sind wir im Jahre 2011 angekommen das Jahr des Jubiläums. 2010 fingen wir schon an zu planen und überlegten was wohl zu tun sei. Viele Einfälle schwirrten in den Köpfen herum, doch die beste Idee hatte ein gewisser Johann B.; wir könnten doch beim Schusterbauer, den die Gemeinde vor kurzem erstanden hat die Tenne ausbauen und dort unsere Aufführungen gestalten. Schnell war der Vorstand einstimmig und wir fingen an unser Vorhaben in die Tat umzusetzen. Viel Arbeit wartete auf den Verein. Jetzt über 1600 Arbeitsstunden später nach viel Schweiß und guter Organisation sind wir mit dem Ausbau fertig. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns auch bei den Sponsoren bedanken ob finanziell oder materiell ohne diese Hilfe wäre es wohl nicht möglich gewesen unser Ziel zu erreichen. Ganz besonders möchten wir der Gemeinde Scheffau mit unserem Bürgermeister Rupert Soder bedanken die uns bei unserem Vorhaben immer unterstützt hat. Ich bin Stolz bei diesem Verein Mitglied zu sein und da glaube ich, bin ich nicht alleine. Mich freut es auch dass die Jugend so viel Interesse am Theaterspielen hat. In den letzten Jahren konnten wir einen enormen Zuwachs verbuchen, aber besonders Stolz bin ich auf die langjährigen Mitglieder, die immer hinter dem Verein standen, auch wenn es einmal nicht so gut lief.

Evelyn Schatz Autorin des Stückes "Franziska"

In Vorbereitung auf das 100-jährige Theaterjubiläum der Heimatbühne Scheffau trat der Obmann Hannes Bichler an mich mit der Bitte heran, für diesen festlichen Anlaß etwas Besonderes zu schreiben. Nach längerer Überlegung entstand das Stück "Franziska", das sowohl die ältere wie auch die jüngere Generation ansprechen soll. Die ältere Generation, weil sie sich an ihre eigene Jugend - vielleicht mit ein bisschen Wehmut - zurückerinnert, und die junge, dass sie erkennt, wie hart die damals doch so schöne, heute verherrlichte alte Zeit war. Mit dieser Geschichte wird verdeutlicht, dass jeder Tag ein Überlebenskampf war und man hart arbeitete, nur um ein Dach über den Kopf zu haben und nicht zu verhungern. Aber trotz dieser Not war mehr Zusammenhalt als heute - bei den Nachbarn, bei Freunden und vor allem bei der Familie. In meinem Stück wird vom Mädchen Franziska erzählt, das alles opfert, nur dass ihre Familie überlebt. Es soll zum Nachdenken anregen und uns vor Augen führen, dass das Leben füreinander da sein bedeutet. Es soll uns einander wieder näher bringen. Ich wünsche der Heimatbühne Scheffau mit "Franziska" großen Erfolg und bin stolz darauf, dass sie es uraufführen. Besonders aber freut es mich, dass mein Gatte Karl Schatz die Regie übernommen hat, denn er versteht es, die Tiefgründigkeit meiner ernsten Stücke zwischen den Zeilen zu lesen. Vielen Dank der Heimatbühne Scheffau für euer Engagement bei den Proben, wofür zahlreiche Stunden, auch am Wochenende, geopfert wurden. Alles Liebe und Gute für die Zukunft und toi, toi, toi, wünscht euch Evelyn Schatz

Herzlich Willkommen

Stimmen zum 100 jährigen Jubiläum